Kinetische Fassade

lOCARNO (ch) 2017

Die Fassade des Palazzo del Cinema besteht aus etwas mehr als vierzigtausend goldglänzend eloxierten Aluminium-Lamellen, die bereits durch leichten Wind in Bewegung gesetzt werde. Die ständig wechselnden Lichtreflexionen beleben die Fassade und prägen ihr Erscheinungsbild.

Die Fähnchen sind an vertikalen Seilen befestigt. Die schwarzen Edelstahlseile wurden in speziell angefertigten Montagerahmen vorgespannt und mit den Fähnchen bestückt. Vor dem Einbau der Montagerahmen wurde die Stahlkonstruktion auf den Endzustand vorverformt, so dass die Seile nach dem Einbau mit den Montagerahmen ihren planmäßigen Vorspannzustand hatten.

Die kinetische Fassade bildet einen leicht transparenten schimmernden Schleier. Bewegt durch Wind erinnert diese zweite Hat an das Fell eines Leoparden, dem Symbol des Filmfestivals in Locarno.

Daten

formTL
Tragwerksplanung und Seilplanung

Architekt
AZPML, London mit DF+Partners, Lugano

Ausführung
Officine Ghidoni SA - Franscella SA

Fotos
©Luca Dieguez/Locarno Festival

Fassadenfläche

1.135m²

Material

schwarze Edelstahl Litzenseile
goldglänzend eloxierte Aluminiumplättchen auf schwarzen Edelstahlachsen