Gewächshaus im botanischen Garten

Århus (DK) 2011-2013

Das neue tropische Gewächshaus im botanischen Garten der Universität Århus ist als Erweiterung des bestehenden Glashauses von  C. F. Møller aus dem Jahre 1969 entstanden.

Ein elliptisches Kuppeltragwerk  mit UV durchlässigen  ETFE-Kissen bildet die Hülle. Subtropische und tropische Pflanzen sollen in einer kontrollierten Umgebung wachsen.

Das Primärtragwerk besteht in der Längs- und Querrichtung aus je zehn Bögen.

Die Bogenabstände variieren von der Bogenbasis bis zum Scheitelpunkt zwischen 1.6 m und 4,9 m. Die maximale Bogenspannweite liegt bei etwa 41m und die maximale Höhe bei etwa 17.5 m.

Die Kuppel ist einachsig symmetrisch und mit ETFE Kissen gedeckt. Hiervon sind 90 auf der West- und der Nordseite zweilagig während 34 auf der Süd- und der Ostseite dreilagig mit integrierter pneumatischer Verschattung sind. Bei diesen Kissen sind die oberen beiden Lagen bedruckt. Durch Druckveränderung  kann die Lage der bedruckten Folien zueinander verändert werden und somit die Sonneneinstrahlung verringert oder vergrößert werden.  

Daten

formTL
Tragwerksplanung Kissen und aufgeständerte Randprofile, Folienzuschnitte

Architekt
C.F. Møller, Aarhus/DK 

GU
BK TEKNIK A/S

Tragwerksplanung
Søren Jensen, Silkeborg/DK

Konfektionär
CenoTec GmbH Textile Constructions GmbH, Greven/D

Folien-Lieferant
Nowofol Kunststoffprodukte GmbH & Co. KG, Siegsdorf/D

Fotos
Quintin Lake

Grundfläche
1145 m²

Kissenfläche
1800 m²

Material

ETFE-Folie

Stärke
150 μm (mittlere Folie)
250 μm (innere und äußere Folie)
Zweiachsig gebogene Kissenrandprofile aus Aluminium