Palais Thermal

Bad Wildbad (D) 2011

Das alte Graf-Eberhard-Bad in Bad Wildbad im Nordschwarzwald gilt seit 165 Jahren als einer der schönsten Badetempel Europas.

Im Zuge einer Erweiterung des Palais Thermal werden eine Sauna und das neue Außenbecken mit einem 3-Mastzelt überdacht. Das geneigte Membrandach auf dem Dach des ehemaligen Kurmittelhauses bietet Sonnenschutz und Sichtschutz zum benachbarten Thermenhotel.

Besonderheiten sind die in den Bestand integrierten Fuß- und Abspannpunkte, das weit spannende vordere Randseil und die organisch in die Membranoberfläche eingepassten Hochpunkte. 

Prof. Theilig: In der Enge der Dachlandschaften entsteht eine unerwartete Weite zwischen hölzernem Teppich und sichtbar bewegter Membrane.

Daten

formTL
Tragwerksplanung Lph 1-6, LV, Fachbauleitung

Architekt, GP
KTP Kauffmann, Theilig und Partner

Stahlbau
Integral GmbH

Konfektionär
Velabran/Novum

Seile
Galfan beschichtete Spiralseile von Pfeifer, d=10-24 mm

Veröffentlichungen
Journal. Architekten und Planer 04/20013
AIT Architektur 11/2012
espazio Magazine 10/2012

Preise
Hugo Häring Auszeichnung 2014
IOC / IAKS Award 2015 Silver

Fotos
Roland Halbe

Das 500 m² große Zelt überdacht etwa 360 m² Grundfläche 

Material

PES/PVC Membrane Mehler Typ V